Die Spielstunde wurde ins Leben gerufen, um Eltern ihre täglichen Besorgungen zu erleichtern. Die Situation ist wahrscheinlich gut bekannt. Ein Termin in der Stadt, anschließend noch ein wenig durch die City bummeln, die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in Unna zum Shoppen nutzen, aber die lieben Kleinen haben ganz andere Pläne. Und wer kann dass verdenken? Welches Kind würde schon gerne in vollen Wartezimmern sitzen, wenn man die Zeit doch zum Spielen nutzen könnte?

Ende 2006 hatten Sie in Unna die Möglichkeit, in Ruhe Termine wahrzunehmen, Einkäufe zu tätigen oder gemütlich durch die Stadt zu schlendern, aber gleichzeitig auch zu wissen, dass ihre Zöglinge gut aufgehoben sind.

Die SpielstUNde machte es möglich!

Aktiv betreut durch mindestens zwei Mitarbeiter konnten Kinder im Alter von 2 - 10 Jahre gleich in mehreren liebevoll und bunt gestalteten Räumen spielen. Im Aktivraum gab es eine Schiffschaukel, eine Rutsche und ein Klettergerüst. Der abenteuerliche Dschungelraum lud zum Basteln und Malen ein, aber auch Gesellschaftsspiele ließen sich dort ganz hervorragend spielen. Wenn sich die Kleinen lieber ausruhen wollten, war die Vorleseinsel genau das Richtige. Für die Größeren ab 6 Jahre bot der Kickerraum mit Boxsack eine lebhafte Abwechslung. Mütter hatten zudem die Gelegenheit, in der gemütlichen Wohnküche auf dem Stillsofa den Hunger der Jüngsten zu stillen oder im Wickelraum einen kurzen Boxenstopp vom Shoppen einzulegen.

Alle Mitarbeiter haben selbst Kinder und verfügen zum Teil über fachliche Qualifikationen und berufliche Erfahrungen als Erzieherinnen, Kindergartenleiter und Krankenschwestern.

Geöffnet hatte die SpielstUNde jeweils montags bis freitags von 14 - 19 Uhr und samstags von 10 - 16 Uhr. Der Preis belief sich für jede angefangene Viertelstunde auf 1,20 €. Geschwisterkinder waren schon für 0,60 € pro Viertelstunde dabei. Ganz unkompliziert ohne Voranmeldung oder Vertrag.

Ein weiteres Angebot: Die Spielgruppe. Hier trafen sich immer mittwochs und freitags vormittags Kinder unter vier Jahren, um mit pädagogisch ausgebildeten Mitarbeitern singend, spielend und bastelnd auf die Kindergartenzeit vorbereitet zu werden. Der Preis hierfür betrug monatlich 49 Euro.

Das Projekt endete im November 2007.