Markt

Geschichte des Wochenmarkts in Unna-Mitte

An historischer Stätte frisches Gemüse, gesundes Obst, duftende Backwaren, regionale und internationale Lebensmittel aller Art sowie Produkte höchster Qualität kaufen zu können - das ist der Wochenmarkt auf dem Alten Markt im Herzen Unnas.

Der Markt hat in der Hellwegstadt eine lange Tradition. Schon seit dem 9. Jahrhundert, damals noch unter der Bezeichnung Wik, wird es in Unna einen Markt gegeben haben. Anfangs eine Kirchen- und Kaufmannssiedlung, entwickelte sich Unna in den nächsten 300 Jahren zu einer gefestigten Stadt. Hierbei spielten besonders die Machtstreitigkeiten zwischen dem Erzbischof in Köln und den Grafen von der Mark eine Rolle. Nachdem die Vorherrschaft des Erzbistum Kölns durch die Schlacht bei Worringen 1288 gebrochen war, gründeten die Grafen von der Mark zahlreiche Städte, um ihre neue Stärke zu demonstrieren. In diesem Zuge wird auch Unna von einem Dorf zur Stadt erhoben worden sein.

Im 14. Jahrhundert blühte Unna geradezu auf. Neben zahlreichen weiteren Privilegien und Rechten wurde den Unnaer Bürgern das Marktrecht zugestanden. Von nun an durften in der Stadt zwei Wochenmärkte und fünf Jahrmärkte stattfinden. Die Märkte bestachen damals schon wie heute mit einer großen Vielfalt an Produkten. Dies verdeutlicht auch die Akzise Ordnung aus dem Jahr 1427. Von Lebensmitteln über Stoffe bis hin zu Eisenwaren konnte auf den beiden Wochenmärkten alles erstanden werden.

Der Alte Markt war damals schon Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. Hier traf man sich, tauschte sich aus und wusste von Neuigkeiten zu berichten. Und wenn heute immer dienstags und freitags von 7 Uhr in der Früh bis mittags um 13 Uhr die Händler an historischer Stätte zusammenkommen, dann herrscht wie eh und je ein geselliges Treiben. Menschen begegnen sich, halten einen kleinen Plausch und kaufen frische Produkte des täglichen Bedarfs. Der 40 Händler starke Stamm der Unnaer Märkte wird dabei in den Reisemonaten gerne von "fliegenden" Händlern ergänzt. Messerschärfer und Korbflechter bieten ihre Dienste an, Haushaltswaren aller Art erweitern die ohnehin breite Produktpalette.

Seit über 10 Jahren organisiert das Unna Marketing die beiden Wochenmärkte in zentraler Lage der Stadt und führt somit eine Tradition fort, die seit Jahrhunderten nicht mehr aus Unna wegzudenken ist.